Wo kann man günstige Urlaubsangebote finden?

Antwort 1:
Günstige Urlaubsangebote findet man vor allem auf den Portalen für Lastminute Reisen. Bis zu 70 Prozent Rabatt sind drin. Allerdings ist das Sortiment so gemischt, dass man auch etwas aufpassen muss. Manches Schnäppchen entpuppt sich bei genauem Hinsehen als unattraktiver Ladenhüter. Bevor man bucht, sollte man deshalb Preise vergleichen. Oder man besucht gleich ein gut getestetes Portal wie lastminute.de. Selbst die kritische Stiftung Warentest hatte hier nur wenig zu bemängeln.

Antwort 2:
Wenn Sie günstige Urlaubsangebote suchen, werden sie auf den großen Reiseportalen jederzeit fündig. Es stehen zwar aktuell nicht immer alle Ziele zu Verfügung, wer flexibel ist, kann aber einfach auf ähnliche Angebote ausweichen. Denn gerade in den bekannten Ferienregionen gibt es genug Hotels oder Ferienwohnungen, dass man sich nicht unbedingt auf einen Anbieter festlegen muss. Einen guten Überblick und wöchentlich wechselnde Schnäppchen bietet etwa holidaycheck.de. Vorteil: auf dem Portal kann man nicht nur günstige Urlaubsangebote finden sondern auch gleich die Kritiken anderer Gäste lesen.

Antwort 3:
Ob eine Reise günstig war, weiß man meist erst hinterher. Denn vor Ort stellt sich vieles anders dar als im Katalog. Viele Reisende buchen deshalb nur bei Veranstaltern, die für ihren guten Service bekannt sind. Ein Beispiel ist hier die TUI. Da die regulären Reisen recht teuer sind, muss man sich die Buchung allerdings leisten können. Oder man schaut auf die Restplatzbörse des Unternehmens: discount-travel.com vertreibt exklusiv TUI-Reisen zu Niedrigpreisen. Günstige Urlaubsangebote findet man dort für nahezu alle Ziele aus dem regulären Katalog. Lediglich die Terminwahl ist eingeschränkt. Immer beliebter werden außerdem Sparfuchs-Portale wie die urlaubspiraten.de. Wer mit kleinem Budget verreisen möchte, bekommt dort täglich frische Schnäppchen präsentiert. Von verbilligten Tickets und Reisepaketen bis zu aktuellen Rabatt- und Gutscheinaktionen. Tipp: Mit der App fürs Smartphone sitzt man sofort am Preisdrücker.

Externe Links sind NoFollow

Freitag, 8. März 2013