>

Rubrik: Natur & Umwelt

Antwort 1:
Die Welt der Gesteine ist faszinierend. Während einige Menschen sich Steinbrüche gern in ihrer Freizeit anschauen, bedeuten sie für andere die Basis ihres Geschäfts. Das Lieferantenportal wlw.de listet zum Beispiel mehr als 100 Unternehmen bundesweit, die sich mit der Gewinnung und Verarbeitung von Naturstein beschäftigen. Wer sich informieren möchte, findet hier zu allen Namen die nötigen Adressen und Kontaktdaten, um eine Anfrage für Besichtigungen oder eine geschäftliche Kooperation zu senden. In Detailinfos erfahren Sie zudem Genaueres über die einzelnen Leistungen und die Art des geförderten Gesteins. Auf Geodienst.de finden Sie außerdem diverse Abtragungsorte in Deutschland. Die einzelnen Steinbrüche sind jeweils mit Fotos und Hinweisen auf ihre Mineralstruktur abgebildet. Für Interessenten gibt es außerdem Tipps zu Exkursionen und gesteinskundlichen Seminaren.

Antwort 2:
Ob Granit, Basalt, Kalkstein oder Schiefer – deutsche Steinbrüche fördern eine Vielzahl wichtiger Gesteinssorten. Vom Sandsteingebirge bis zu den norddeutschen Küsten ist die Geologie sehr unterschiedlich, so dass jede Region ihre typische Gesteinsstruktur aufweist. Einen Überblick bekommen Sie mit dem Mineralienatlas.de. Neben Hinweisen auf die bekanntesten Steinbrüche Deutschlands präsentiert die Webseite zu den einzelnen Fundorten auch sehr informative Porträts für alle dort vorkommenden Mineralien und Fossilien.

Antwort 3:
Eine Liste mit Steinbruchbetreibern weltweit hat graniteland.de erstellt. Zwar haben sich bisher nur knapp 50 Betreiber eingetragen, da sich die Seite noch im Aufbau befindet, werden es aber sicher bald mehr werden. Daneben können Sie zahlreiche Infos zur Verarbeitung, Verlegung und Pflege von Natursteinen entdecken. Ergänzt wird das Angebot von Firmenadressen und Porträts über spezialisierte Unternehmen im Bereich Naturstein. Für professionelle Interessenten eignet sich dagegen eher way2business.de. Die Webseite führt momentan 86 Steinbrüche, inklusive Adressen, Telefonnummern von Ansprechpartnern und einer Beschreibung des Leistungsspektrums.

Antwort 1:
Kostenlose Hobelspäne werden des Öfteren in den örtlichen Tageszeitungen angeboten. Dabei ist meistens die Selbstabholung die einzige Bedingung, die verlangt wird. Hier sollte man sich bei der Rubrik der Kleinanzeigen immer einmal umsehen. Ansonsten würde ich die Kleinanzeigen in der virtuellen Welt empfehlen. So kann man zum Beispiel unter http://www.quoka.de/alles-moegliche/biete-kostenlos/cat_03_0200_adresult_35457666.html bereits das erste Angebot für kostenlose Hobelspäne sehen. In der Regel steht eine Telefonnummer oder eine E-Mali Adresse mit dabei und man kann sich somit bei demjenigen melden und einen Termin zur Abholung der Hobelspäne vereinbaren.

Antwort 2:
Die Hobelspäne können heutzutage vielseitig verwendet werden, bisher war das größte Einsatzgebiet immer noch als Einstreu für Kleintiere, wie Kaninchen, Mäuse, Hamster und Co. zu verwenden. Aber genauso kann man die Hobelspäne als Anzündmaterial verwenden. Die Hobelspäne werden heutzutage sogar zu handlichen Holzbriketts gepresst, dafür lassen sich auch einige Anbieter im Internet finden. Ansonsten kann man sich noch bei den Auktionshäusern im Internet umsehen, da sind dann zwar nicht die Hobelspäne kostenlos erhältlich, aber doch zu einem günstigen Preis.

Antwort 3:
Am besten ist es noch, wenn man Hobelspäne sucht, dass man sich bei den Sägewerken einmal umhört, denn da fallen immer noch die meisten Hobelspäne an. Hierfür kann man in den Gelben Seiten nachsehen, wo sich in der eigenen Wohnortnähe Sägewerke befinden. Des Weiteren kann man sich auch bei den ortsansässigen Tischlereien nach Hobelspänen erkundigen, denn genauso dort fallen jede Menge davon an. Natürlich gibt es genauso unterschiedliche Sorten der Hobelspäne, hierbei kommt es eben immer darauf an, welches Holz verarbeitet wurde.

Antwort 1:
Ein Erdbeben Video als einen packenden und spannenden Film kann man zum Beispiel bei Weltbild bestellen. Ebenfalls bekommt man eine reiche Auswahl der verschiedensten DVD’s unter http://www.clipfish.de/tagvideos/erdbeben so natürlich auch ein Video über Erdbeben. Ansonsten kann man sich noch bei anderen Webseiten im Internet umsehen, die Videos, DVD’s und Co. zum Verkauf anbieten. Einige der Erdbeben Videos versetzen den Zuschauer wirklich in das Geschehen hinein. Es gibt eine ganze Anzahl dieser Videos, die man bestellen kann.

Antwort 2:
Wer die HintergrĂĽnde allerdings ĂĽber eine solche Naturkatastrophe erfahren will, der sollte sich unter http://www.cotec.de/de/DVD-Video/Naturereignisse-Erdbeben—0-6056.html dieses Erdbeben Video bestellen. Bei diesem Video kann man die Ursachen sehen, die fĂĽr die Erdbeben verantwortlich sind. Selbst die Wissenschaftler konnten lange Zeit die Ursachen fĂĽr ein Erdbeben nicht erklären. Erst in den vergangenen Jahrzehnten konnten die Forscher die wahren EinflĂĽsse, die fĂĽr ein Erdbeben verantwortlich sind, aufdecken. Dieses Erdbeben Video ist wirklich äuĂźerst interessant und auch ideal fĂĽr jeden Unterricht geeignet. Des Weiteren werden ebenso die Auswirkungen eines Erdbebens in dem Video gezeigt, so dass man sich eine Vorstellung von den AusmaĂźen machen kann.

Antwort 3:
Dieses eben erwähnte Erdbeben Video wird auch von vielen Lehrkräften an Schulen für den Geographie Unterricht genutzt. Denn dabei werden alle relevanten Aspekte beleuchtet und Fragen hinsichtlich von Erdbeben beantwortet. Heute gibt es bereits die so genannten Erdbebenstationen, die die Erdbeben erfassen und wissenschaftlich auswerten. Eine dieser Stationen befindet sich beispielsweise in Köln und man kann genau auf deren Homepage erfahren, wann das letzte Erdbeben wo gemessen wurde.

Beiträge: 1 2 weiter