Antwort 1:
Zahnradpumpen werden eingesetzt, um FlĂŒssigkeiten zu fördern oder Hydraulikmotoren anzutreiben. Je nach Bauart lassen sie sich in Traktoren, Baumaschinen, KĂŒhlsystemen oder Automotoren einsetzen. Das Grundprinzip ist einfach: zwei rotierende ZahnrĂ€der befördern die FlĂŒssigkeit von der sogenannten Saugseite zur Druckseite. Durch die kontinuierliche Drehung garantieren die Zahnradpumpen eine nahezu impulsfreie Förderung. Da die Pumpen hermetisch abgeschlossen und auch in Mikro-Dimensionen herstellbar sind, werden sie vielfach in PrĂ€zisions-Dosieranlagen eingesetzt, etwa in der kosmetischen und pharmazeutischen Industrie. Wie groß das Spektrum an Möglichkeiten ist, kann man gut bei wlw.de sehen. Das Lieferantenportal nennt mehr als 145 Hersteller und Dienstleister rund um die Zahnradpumpe. Wer möchte, kann auch nach Anbietern fĂŒr bestimmte Anwendungsbereiche suchen.

Antwort 2:
Zahnradpumpen findet man in der gesamten chemischen und pharmazeutischen Produktion. Besonders gut sind sie fĂŒr schmierende Stoffe geeignet, von Ölen und Seifen ĂŒber KĂŒhl- und Schmiermittel bis zu Farben und Lacken. Mit entsprechenden OberflĂ€chenbeschichtungen lassen sie sich auch fĂŒr Lösungsmittel, Diesel und Ă€hnliche Stoffe verwenden. Eine vielseitige Auswahl zeigt zum Beispiel das Sortiment von beinlich-pumps.com. Der Hersteller ist vor allem auf die Produktion von hochprĂ€zisen Pumpen fĂŒr Chemie, Petrochemie, Pharmazie und Lebensmitteltechnik spezialisiert. Doch auch fĂŒr Schiff- und Luftfahrt werden entsprechende Pumpen gefertigt.

Antwort 3:
Der Vorteil von Zahnradpumpen liegt in ihrer Vielseitigkeit. Aus dem einfachen Grundprinzip einer zahnradbetriebenen Förderung von FlĂŒssigkeiten lassen sich Ă€ußerst vielfĂ€ltige Pumpen entwickeln. In der Praxis werden sie dazu in unterschiedlichen AusfĂŒhrungen als Außen- oder Innenzahnradpumpe, Schraubenpumpe oder Zahnringpumpe gefertigt. Hinzu kommen verschiedene Antriebstechniken und Materialien. Infos und Bilder, speziell fĂŒr selbstansaugende Modelle, kann man etwa bei linn-pumpen.de studieren. Wie die meisten deutschen Hersteller liefert das Unternehmen sowohl eine feste Produktpalette als auch Sonderanfertigungen nach KundenwĂŒnschen.

Antwort 1:
Durch moderne Druckverfahren lĂ€sst sich heute fast jedes Material und jedes Produkt mit einem Werbeaufdruck versehen. Welches die effektivste WerbeflĂ€che ist, hĂ€ngt dabei von vielen Faktoren ab. Manche Werbebotschaften sind so eindeutig, dass man nicht lange ĂŒberlegen muss. FĂŒr Kaffeehersteller eignet sich etwa alles rund ums Trinken, vom ZuckertĂŒtchen bis zum Latte Macchiato-Glas. Im Trend liegen hier außerdem kleine SchokotĂ€felchen oder KekstĂŒten mit individuellem Aufdruck, wie man sie etwa bei sweetsandspecials.de bestellen kann. FĂŒr andere Kampagnen muss man etwas lĂ€nger nachdenken. Wer fĂŒr seinen Werbeaufdruck keine teure Agentur beschĂ€ftigen möchte, kann sich online bei den Anbietern fĂŒr Werbemittel inspirieren lassen.

Antwort 2:
Wenn es gĂŒnstig sein soll, eignen sich am besten kleine Streuartikel, die man seinen Kunden mitgeben kann. Klassiker wie Kugelschreiber oder Feuerzeuge gehen natĂŒrlich immer.  Im Trend liegen außerdem elektronische PrĂ€sente wie USB-Sticks oder lustige Accessoires fĂŒr den Schreibtisch. Preiswert sind Schreibunterlagen, Notizblocks und Mousepads mit Werbeaufdruck. Tipp: Wer unsicher ist, kann sich bei Giffits auch konzeptionell beraten lassen. Bei der Entscheidung fĂŒr das richtige Druckverfahren, die Gestaltung von Druckvorlagen und die Auswahl der passenden Farben und Schriften ist das Team ebenfalls online behilflich.

Antwort 3:
Wenn Sie Ihre Botschaft mit einem witzigen Spruch rĂŒberbringen oder ein attraktives Logo haben, wirkt ein Werbeaufdruck auf T-Shirts besonders gut. Fast alle Werbefirmen haben heute eine Kategorie mit textilen Produkten. Oppermann.de liefert neben Shirts und Caps auch Einkaufstaschen, Schirme und preiswerte RucksĂ€cke, die man mit eigenem Aufdruck veredeln lassen kann. Vorteil: Die TrĂ€ger machen Ihre Werbung kostenlos mobil. Wer etwas Ausgefallenes sucht, sollte hier auch unbedingt in der Rubrik Kult + Skurriles stöbern.

Antwort 1:
WellschlĂ€uche aus Metall oder Kunststoff finden in vielen Bereichen Anwendung. Ein Wellschlauch mit integriertem Brandschutz ist besonders in KFZ, Maschinen und Aggregaten wichtig. Als Teil des Kabelschutzsystems sammeln sie alle anfallenden Einzelkabel und fĂŒhren sie sicher durch Karosserie, Innen- oder Motorraum. Die Wellenstruktur ermöglicht dabei eine sehr flexible KabelfĂŒhrung bei gleichzeitigem Schutz vor Abrieb, Öl oder anderen FlĂŒssigkeiten. Je nach Bedarf liefern die Hersteller dafĂŒr SchlĂ€uche aus unterschiedlichen Materialien und StĂ€rken. Eine große Auswahl bietet etwa eap-elektrotechnik.de. Das Unternehmen fertigt fĂŒr jede Anforderung den passenden Wellschlauch, auf fĂŒr hohe Einsatztemperaturen. Falls sich ein passender Schlauch am Lager befindet, erfolgt der Versand meist noch am selben Tag.

Antwort 2:
Bereits im Innenraum von Fahrzeugen mĂŒssen WellschlĂ€uche einen guten Flammschutz aufweisen. Eine noch höhere Hitzeresistenz ist im Motorraum nötig. Spezialprodukte finden Sie hier bei etecx.de. Der hochwertige Wellschlauch aus Polypropylen kann bis zu 10 Tage eine Temperatur von 150 Grad aushalten, ohne zu schmelzen oder in Flammen aufzugehen. Bei einer Umgebungstemperatur von 125 Grad bietet der Schlauch sogar 3000 Stunden erfolgreich Widerstand. Durch eine Flammschutz-AusrĂŒstung ist das Material zudem selbstverlöschend, so dass kein Brandherd entstehen kann. Falls Sie im Sortiment nicht fĂŒndig werden, lohnt außerdem ein Blick in das Lieferantenportal wlw.de. Unter dem Motto „Wer liefert was?“ sind hier alle nennenswerten Anbieter bundesweit verzeichnet.

Antwort 3:
Eine noch höhere Hitzeresistenz haben SchlĂ€uche aus thermoplastischem Elastomer. Bei webertools.de gibt es zum Beispiel Produkte mit einer oberen Gebrauchstemperatur von 190°. Spitzenreiter ist der Wellschlauch aus Perfluoralkoxy Copolymer mit einer HitzebestĂ€ndigkeit bis 300°. Er ist zwar nicht ganz so gĂŒnstig wie die anderen Produkte, eignet sich aber fĂŒr den Einbau direkt am Motor, da er höchsten Temperaturanforderungen genĂŒgt.

BeitrĂ€ge: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 weiter