Wer arbeitslos oder von K├╝ndigung bedroht ist, der sollte zuerst beim Arbeitsamt anfragen, wie es mit einer Aus- und Weiterbildung ausschaut. Das hat den Vorteil, dass die Agentur in den meisten Fallen f├╝r die Kosten aufkommt und f├╝r die Zeit einer Ausbildung Unterhaltsgeld zahlt.

Auch ├╝ber den Europaischen Sozialfonds kann man eine Aus- und Weiterbildung f├Ârdern lassen. Ansprechpartner daf├╝r ist die Kreditbank f├╝r Wiederaufbau, die man unter dieser Bezeichnung auch mit einer umfangreichen Prasenz im Internet findet.

Dar├╝ber hinaus gibt es bei der Industrie- und Handelskammer sowie bei den regionalen Handwerkskammern gute Angebote zur Weiterbildung. Sie eignen sich vor allem f├╝r Freiberufler und selbststandige Unternehmer. Schwerpunkt dabei sind die gesetzlichen und steuerlichen Grundlagen, die in den verschiedenen Branchen beachtet werden m├╝ssen. Auch laufen dort die Informationen zusammen, welche Bildungstrager in der Region Umschulungen oder eine Aus- und Weiterbildung zu einem konkreten Fach durchf├╝hren oder geplant haben, denn diese m├╝ssen ihre Z├Âglinge bei der IHK oder der Handwerkskammer zur Pr├╝fung anmelden.

Im Internet ist auch ein Verzeichnis der regionalen Volkshochschulen hinterlegt, ├╝ber das man zu den einzelnen Bildungstragern gelangt und sich deren Angebote genauer anschauen kann. Wenn man sich mit dem Gedanken an eine Aus- und Weiterbildung tragt, sollte man auch die Fernakademien nicht aus dem Auge lassen, die ihre Lehrgange ├╝ber Anzeigen bevorzugt in Programmzeitschriften oder ├╝ber das Internet verbreiten. Auf sie st├Â├čt man auch, wenn man Google, Yahoo, MSN und Co. nach ÔÇ×FernakademienÔÇť und ÔÇ×InternetausbildungÔÇť suchen lasst.

Nat├╝rlich kann man auch ins Branchenbuch schauen und die dort eingetragenen Bildungstrager telefonisch kontaktieren. Sie werden auf Anfrage bereitwillig ihre Schulungsprogramme per E- Book oder per Post zusenden.

Wenn man Spiele kostenlos downloaden m├Âchte, dann reicht schon die Eingabe von ÔÇ×Spiele kostenlosÔÇť, um bei den meisten Suchmaschinen gleich mehrere Hunderttausend Seiten im Internet angeboten zu bekommen. Schaut man die Plattformen durch, stellt man fest, dass man sich auf einigen Prasenzen als User anmelden muss. In dem Fall sollte man sich die Allgemeinen Geschaftbedingungen genauer anschauen, nicht dass man ohne sein Wissen in ein Abonnement hinein rutscht. Das Hinterlegen der AGB geh├Ârt bei den Internetseiten, die in Deutschland gehostet werden, neben der Angabe der Inhaberdaten zu den gesetzlichen Pflichten.

Einige Seiten bieten neben der M├Âglichkeit, Spiele kostenlos downloaden zu k├Ânnen, auch die Chance, gleich loslegen zu k├Ânnen. Dazu sollte man aber einen aktuellen Flashplayer in den Browser integriert haben. Die Flashgames kann man direkt auf dem Server starten und braucht auf dem eigenen Rechner daf├╝r keinen Speicherplatz. Das hat den Vorteil, dass man sie auch als kleines Pausenspielchen nutzen kann, ohne dass der Chef davon Wind bekommt. Als einzige Spur bleibt der Link auf die Seite im Browser erhalten, ansonsten hinterlasst das Spiel auf dem Rechner keine Spuren.

Wer Spiele kostenlos downloaden will, der sollte einen guten und vor allem auch aktuellen Virenschutz haben. Auch wenn von den Betreibern zugesichert wird, dass man alle technischen M├Âglichkeiten ausnutzt, um Viren zu vermeiden, kann es doch sein, dass dort mal so ein lastiges kleines ÔÇ×TierchenÔÇť durchrutscht und auf den Rechnern der Nutzer gro├čen Schaden anrichtet. Eine Haftung daf├╝r ist in aller Regel von den Betreibern der Seiten ausgeschlossen.

Die Angebote auf den Plattformen reichen von den klassischen Arkadespielen bis hin zu den neuesten Strategiespielen, die es jedoch oft nur als Testversionen zum Download gibt.

Wer eine Weiterbildung neben dem Beruf machen m├Âchte, der k├Ânnte zuerst seinen Arbeitgeber um Unterst├╝tzung bitten. Wenn die gew├╝nschte Fortbildung auch im Interesse des Firmenchefs ist, zahlt er vielleicht sogar die dabei entstehenden Kosten und sorgt f├╝r die notwendigen Freistellungen, die zur Erzielung eines optimalen Ergebnisses notwendig sind.

Auch die ├Ârtlichen Volkshochschulen sind ein guter Anlaufpunkt f├╝r eine Weiterbildung neben dem Beruf. Sie bieten nicht nur die M├Âglichkeit, verschiedene schulische Abschl├╝sse nachzuholen, sondern haben auch umfangreiche Programme zum Erlernen von Sprachen. In vielen Zeitungen sind Werbeangebote der unterschiedlichsten Fernakademien abgedruckt, bei denen man aus einer Vielzahl von m├Âglichen Abschl├╝ssen auswahlen kann. Die Betreuung erfolgt entweder per Post oder ├╝ber das Internet. Nur f├╝r die Pr├╝fungen bei der IHK oder dem Bildungstrager sollte man ein paar Urlaubstage einplanen. Sie bieten oft auch gleich die passenden Finanzierungen f├╝r die Weiterbildung neben dem Beruf an.

Nat├╝rlich ist auch die Agentur f├╝r Arbeit einer der m├Âglichen Informationspunkte. Wenn es darum geht, den Arbeitsplatz erhalten zu k├Ânnen oder sich die Chance auf einen neuen Arbeitsplatz zum Beispiel bei einer bevorstehenden Firmenschlie├čung zu sichern, dann hat man die Chance, von den Agenturen sogar gef├Ârdert zu werden.

Auch im Internet tummeln sich zahlreiche gute Fernakademien, die die unterschiedlichsten Ausbildungen anbieten. Hier kann man vom IHK Abschluss als Reiseverkehrskaufmann bis zum Programmierer in der EDV alles erlernen. Bei den meisten Anbietern kann man sich sogar das Studienmaterial f├╝r einen Monat kostenlos schicken lassen, um sich von der Qualitat der Ausbildung ├╝berzeugen zu k├Ânnen. Auch hier bieten viele Bildungstrager die Finanzierung gleich mit an. Dar├╝ber hinaus kann man sich auch bei den regionalen Bildungstragern erkundigen, ob sie die Weiterbildung neben dem Beruf anbieten. Die Anschriften findet man in den Gelben Seiten oder den Anzeigen in den Tageszeitungen.

Beitrage: 1 2 3 4 5 6 7 weiter